Tipps zum Sprachenlernen

Im Tandem Fremdsprachen lernen

Das eigene Lernen kann man verbessern, wenn man weiß, was man lernen will, wie man am besten lernt, wenn man sein Lernen organisiert und es auch selbst evaluiert. Wenn Sie noch nicht wissen, was oder wie Sie im Tandem lernen möchten, können Ihnen folgende Fragen weiterhelfen:

  • Was will ich (besser) können? Benennen Sie ein oder zwei Lernziele. Sie können sich dabei auch an den Beschreibungen des GER (Gemeinsamen Europäischer Referenzrahmen) orientieren.
  • Woran werde ich erkennen, dass ich meinem Ziel näher gekommen bin bzw. dass ich es erreicht habe?
  • Welche/n nächste/n Schritt/e will ich machen, um mein Ziel zu erreichen ?

Genaue Beschreibungen der verschiedenen Kompetenzen in Fremdsprachen nach dem GER (Europäischen Referenzrahmen für Sprachen). Klicken Sie hier.

Die Reflexion über das eigene Lernen können Sie mit folgenden Fragen beginnen:  

  • Welcher Lerntyp bin ich? Wie lerne ich gern oder leicht?
  • Wie kann ich mit meiner/ meinem Sprachtandempartner/in am besten den Wortschatz, die Aussprache, das Sprechen oder das Hörverstehen in der Fremdsprache verbessern?

Informationen und Tipps erhalten Sie auf Nachfrage in der Sprechstunde der Sprachlernberatung.