Allgemeine Informationen

Was ist ein Sprachentandem?

Zwei Personen mit unterschiedlichen Muttersprachen treffen sich regelmäßig, um miteinander in der Muttersprache des jeweils anderen zu kommunizieren.

An der JGU Mainz vermitteln wir Präsenztandems für immatrikulierte Studierende.
Sie sollten bereits über gute Grundkenntnisse in der Fremdsprache (A2/B1Niveau; nach GER) verfügen, da dann die Kommunikation mit Ihrer Sprachtandempartnerin oder Ihrem Sprachtandempartner gesichert ist.

Das Sprachentandem ist für Sie geeignet, wenn Sie zeitlich und räumlich unabhängig Ihre Sprachkenntnisse zusammen mit einer Muttersprachlerin oder einem Muttersprachler erweitern wollen.

Ein Sprachentandem bietet die Möglichkeit, eigene Lernziele beim Fremdsprachenerwerb zu verfolgen und Inhalte, Tempo und Methoden selbst zu bestimmen.
Außerdem haben Sie beim Sprachtandem eine sehr gute Möglichkeit zum interkulturellen Lernen im direkten Kontakt mit Muttersprachlerinnen und Muttersprachler.

Aber ein Sprachtandem ist keine kostenlose Nachhilfe und kein Einzelunterricht!

Grundprinzipien des Tandemlernens

Im Tandem zu lernen bedeutet partnerschaftliches Lernen.

Sie wechseln nach der Hälfte der insgesamt vereinbarten Zeit die Sprache.
Sprechen Sie darüber, auf welchem Wege Sie an Ihr Ziel kommen wollen.
Sprechen Sie miteinander über Ihr eigenes Lernen, denn Sie wissen, wie Sie selbst am besten lernen. Tipp: Probieren Sie verschiedene Methoden aus!

Im Tandem zu lernen bedeutet selbstbestimmtes, individualisiertes Lernen.

Sie verfolgen jeweils Ihre eigenen Lernziele. Sprechen Sie miteinander darüber, damit Sie sich aufeinander einstellen können.

Reflektieren Sie Ihren Lernfortschritt: Welche Fortschritte haben Sie schon gemacht? Wohin wollen Sie (noch) kommen?